Unser Womotüt – von Innen

Hereinspaziert in unser Womotüt von Innen

Unser Womotüt haben wir uns aufgrund der Innenaufteilung ausgesucht. Wir möchten Dir hier unser Womotüt von Innen präsentieren. Komm einfach rein und schau dich um…

Die feste Rundecke, die auch über Nacht so unverändert bleibt und das Wohnmobil in einen Schlaf- und Wohnbereich unterteilt, hat uns super gut gefallen. Die Tür zum Bad-/Schlafbereich kann so geschlossen werden, daß ein völlig getrennter Bereich entsteht. So kann sich der eine mal hinlegen und der andere kochen oder in der Rundecke faulenzen – ohne dass man sich stört. Auch der Badbereich ist super. Morgens steht einer auf und versorgt schon mal Ayka und deckt den Frühstückstisch, während der andere sich in Ruhe duschen und fertig machen kann. Durch den abgetrennten Bereich einfach nur cool.

Getrennter Schlaf- und Wohnbereich im Womotüt

Auch der Schlafbereich überzeugt uns immer wieder. Wenn wir an unserem Übernachtungsplatz ankommen, verschließen wir die Fahrertür, kippen die Sitze nach vorne, ziehen die Seitenrollo an den Fenstern zu und lassen das elektrische Innenrollo an der Windschutzscheibe herunter. Dann wird das Hubbett runtergelassen und schon ist ein super geräumiger Schlafbereich fertig. Ein guter Nebeneffekt: durch die Fahrertür oder das Beifahrerfenster kann nachts und auch tagsüber niemand mehr eindringen.

Wir sind total überzeugt von unserem DUOMOBIL634 und haben die Entscheidung für das Modell noch keinen Tag bereut.

Hier einige Innenansichten unseres Womotüts

Wohn-Küchenbereich

(größere Bilderansichten? Einfach anklicken):

Die Rundecke mit Küche
Rundecke mit den großen Fenstern
Blick auf Küchenzeile
Rundecke mit drei Fenster und großer Dachhaube.
Küchenzeile mit drei Plattenherd
Küchenzeile mit vielen Schränken
Blick nach vorne
Backofen mit Grill, Gefrierschrank, Kühlschrank

 

 

Der Badbereich

Der Badbereich ist komfortabel und für uns groß genug. Ich kann mit meinen 1,88m bequem duschen und muss nicht mal den Duschkopf abnehmen. Es ist genug Wasserdruck auf der Leitung und wenn ich morgens nicht aufpasse, verbrühe ich mich – so gut ist die Heizleistung. Auch die Toilette aus Vollkeramik (und baldiger Soganlage) ist fast wie zu Hause. Kurzum: einfach super 🙂

mit Toilette und Waschbecken und vielen Spiegeln
Der Duschbereich mit Holzdurchlass – auch mit 1,88m super bequem

 

 

Das Waschbecken und die rundum angebrachten Spiegel

 

 

 

 

 

 

 

Unser Flurbereich und Blick nach vorne

Hier einige Impressionen aus unseren „Flurbereich“ und der Blick nach vorne – Hubbet noch oben

Blick in den Fahrerbereich – das Hubbett ist noch oben
Der Blick durch den Flur von der Fahrerseite aus
Moin schon wach?

Im Reich der Träume – unser Schlafbereich

Wir beide schlafen wie Steine in unserem Wohnmobil – unserem Womotüt. Die Tellerfedern und die Matratzen sind super bequem. Ich habe oft Probleme mit der Bandscheibe, aber nicht in unserem Womotüt. Hier schlafen wir immer wie die Engel… 👼

Schaut selbst – unser Schlafbereich:

Unsere Schlafkojen – meine Koje ist sogar 2,06 lang
Der Blick zum Wohnbereich
Blick nach vorne mit geschlossener Badtür

Das sind einige Einblicke in das Innere unseres Womotüts. Wir sind immer wieder begeistert von der Aufteilung und sind froh, dieses 2019er Model noch geordert zu haben. Derzeit wird das DUOMOBIL leider nicht mehr von Hymer hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.